Diese Seite drucken

Bildmomente Hans Vleugels Deutsch/English

Wegen schlechter Wetterbedingungen, früher in diesem Jahr, hatten wir es ein paar Mal verschieben müssen, aber gestern haben wir es endlich geschafft, das Studio von Peter Krebs mit einer kleinen Gruppe zu besuchen. Es war eine lange Fahrt nach Herborn, aber ich glaube nicht, dass jemand von uns diese Fahrt bereut hat. Es war wirklich ein wunderbares Erlebnis. Peter Krebs ist nicht einfach nur ein Töpfer, denn dieser Bursche lebt und atmet seine Leidenschaft für Bonsaischalen. Und das ist deutlich zu merken, als er uns seine Geschichte erzählt...

 Er beschäftigt sich mittlerweile seit etwa 30 Jahren mit der Herstellung von Bonsaischalen, in den ersten fünf Jahren betrieb er dies als reines Hobby. Aber nach vielem Ausprobieren und autodidaktischem Lernen hat er sich zu einem der kompetentesten und anerkanntesten europäischen Töpfer entwickelt. Er ist von der chinesischen Töpferkunst inspiriert, und viele seiner Werke sind ebenfalls von den Chinesen beeinflusst. Er hat keine eigenen Bonsai mehr, da er all seine Zeit für das Begreifen der Keramikkunst und der Herstellung wundervoller Schalen aufwendet.

Sein Studio ist nicht sehr groß, aber wenn man eintritt, fühlt man sich wie ein kleiner Junge in einem Vergnügungspark. Wenn man all seine Schalen angemessen inspizieren wollte, würde es vermutlich einen ganzen Tag dauern. Man kann dort so viele Schalen finden, die ich als absolute Meisterstücke bezeichnen würde. Jedenfalls habe ich noch niemals so viele wunderschöne Schalen auf so geringem Raum gesehen. Man stellt eine feine Schale ab und schon werden die Augen von wieder einem anderen wunderschönen Stück angezogen. Das muss man selbst gesehen haben...

Während wir mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden, erzählte Peter uns in Kürze von seiner Philosophie und zeigte uns Fotos und Zeichnungen. Er verriet uns diverse Tipps und Tricks für die Auswahl einer passenden Schale. Unglücklicherweise war unsere Zeit begrenzt, so dass wir leider nicht lange genug über die Kunst der Bonsaischale philosophieren konnten. Mein Respekt gehört diesem Mann und seinen großartigen, wunderschönen  Bonsaischalen...

The last Samurai

 

Mehr Fotos von diesem Besuch sind auf meiner Website zu sehen.

www.hv66bonsai.be

 www.bonsaicafe.be/forum

Ich weiß zwar, dass dies hier nicht die Oscar-Verleihung ist, aber wenn es nach mir ginge, sollte man diesem Mann definitiv einen Preis für sein Lebenswerk verleihen!

Gut gemacht, Peter, und mach weiter so mit Deiner guten Arbeit! Vielen Dank für den Einblick in Deine Welt...

Hans Vleugels

 

von Jean-Paul Polman

Ich bin nicht wirklich ein Schalen-Freak. Aber was ich dort sah … ich habe es in vollen Zügen genossen.
Natürlich habe ich eine Schale (für meine japanische Rotkiefer - Akamatsu) mit nach Hause gebracht. Danke Hans und Peter, ich komme sicherlich mal wieder, für mehr davon.

von Marinko Beg
Wir hatten nur wenig
Zeit zur Verfügung, aber es war brillant, vor allem für meine Augen. Ich beginne mehr und mehr schöne Schalen schätzen zu wissen. Ich habe sicherlich noch nie so viele schöne Schalen auf so geringem Raum gesehen. Mario war stärker beeindruckt als wir alle zusammen, für ihn waren die 45 Minuten im Restaurant zu lang und eine Zeitverschwendung.
Vielen Dank an Peter für seine Gastfreundschaft.

 

von Ron Ravenhorst

Welch ein schöner Anblick, Junge, was für prächtige Schalen. Und die Besucher sahen aus wie kleine Jungs in einem Süßwarengeschäft.
Ich habe eine Schale  dieses Meisters und kann nur bestätigen, dass seine Schalen nicht nur schön sind, sondern auch von sehr gute Qualität sind. Wenn man seinen Ausführungen lauscht, kann man nur hoffen, dass er sie in einem Buch verewigen wird. Ich konnte gar nicht genug von seinen Tipps, Ratschlägen und Gedanken zur Schalenwahl hören.

__________________________________________________________________

Visiting Peter Krebs

Due to bad weather conditions early this year we had to postpone it a few times, but yesterday we finally managed to visit the studio of Peter Krebs with a small group. It was a long ride to Herborn, but I don't think anyone regretted this trip. It was a really wonderful experience. Peter Krebs is not just a potter, because this guy lives and breathes his passion for bonsai pots. And it shows clearly as he brings us his story...

 

He has now been in the making of bonsai pots for about thirty years, the first five years he did it purely as a hobby. But after a lot of trying, and all learning from his own experience, he has developed into one of the most competent and most appreciated European potters. He is inspired by the art of Chinese pottery, and much of his work is also influenced by the Chinese. He does not have bonsai for himself anymore, for all his time is going to comprehending the art of ceramics and making wonderful pots.

His studio is not that big, but when you step inside, it is like a little boy walking into an amusement park. If you want to inspect all pots decently, you probably will loose a whole day. You can find so many pots over there which I would call absolute masterpieces. In any case I have never seen so many beautiful pots in such a small space. You just put down one fine pot, and your eyes are soon attracted by yet another beautiful pot. Have a look for yourself...

While we were treated with coffee and cake, Peter briefly told us some of his philosophy with photographs and drawings. He gave us miscellaneous tips and tricks for the enthusiast in choosing a suitable pot. Unfortunately our time was limited, so unfortunately we could not philosophize about the art of bonsai pots long enough. But it was a wonderful experience which I will not quickly forget. My respect for this man and his magnificent beautiful pots...

More pictures of our visit on my web-album

Now I know this is not the Oscar gala ceremony, but according to me this man should definitely receive a lifetime achievement award!

Well done Peter, and keep up the good work! Many thanks for showing us a glimpse of your world...

Hans Vleugels

http://www.hv66bonsai.be/

http://www.bonsaicafe.be/forum/

from Jean-paul Polman

I'm not really a bonsai pot enthusiast. But what I saw there … I really enjoyed it very much. Of course I took a pot back home (for my Japanese red pine – akamatsu). Thank you, Hans and Peter, I will surely be coming back for more.

from Marinko Beg

We only had little time to spend, but it was brilliant, especially for my eyes. I begin more and more to learn to appreciate beautiful pots. I have surely never seen so many beautiful pots in such a small space. Mario was more impressed than all of us, for him the 45 minutes in the restaurant were too long and a waste of time. Many thanks to Peter for his hospitality.

from Ron van Ravenhorst

What a lovely sight, boy, what gorgeous pots. And the visitors looked like little boys in a candy shop.

I have a bonsai pot made by this master and I can certify that his pots are not only beautiful but very good quality as well. If you listen to his explanations you can only hope that he will write them down in a book one day. I could hardly get enough of his advice and thoughts concerning the choice of bonsai pots.

 

 

http://www.bonsaicafe.be/forum/

 

http://www.bonsaicafe.be/forum/