Diese Seite drucken

Legenden und Träume

Legenden und Träume.

Große Freude hat es schon gemacht, sie zu töpfern, doch schon während des Töpferns hab ich mich gefragt, was pflanzt man in solch eine Schale?

Sollte man seine Zeit verbringen etwas zu töpfern, was man nicht braucht?  Ich denke, ich habe sie getöpfert ihrer selbst Willen. Es war jetzt nicht mehr die Frage ihrer Nützlichkeit, sondern sie wollte aus sich selbst heraus, ohne eine große Bedeutung zu haben getöpfert werden.

Und da steht sie nun, bedeutungslos, und doch lässt sie einen großen geistigen Freiraum, einzubinden in Räumen, in denen wir leben, die wir schmücken, um einen Kreis zu bilden, in dem wir uns wohl fühlen.

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, ob als Ikebana-Vase, Pflanzschale oder Wohnungsaccessoire, alles ist möglich, und erst der Besitzer gibt ihr die Wertigkeit, die er vielleicht sucht, um sich einen Raum zu schaffen, in dem er unzensiert seinen Träumen nachgeben kann.

Durchmesser der Schale: 17,2 cm x 17,5 cm hoch - getöpfert: Februar 1991 - Unterglasurmalerei


Previous page: Chi'-lin, Mysterious Pot
Nächste Seite: Legends and Dreams